Wird die Maskenpflicht in den Bussen kontrolliert?
Ja, die Stadt Hanau setzt auf Aufklärung und Hinweise sowie konsequente Kontrollen. Nach einer Verordnung des Landes Hesse gilt, dass das Nichttragen einer Mund-Nasen-Bedeckung mit einem Bußgeld belegt werden kann.
Herrscht Maskenpflicht auch beim Arzt?
Ja. Auch hier gilt: andere durch das Tragen einer medizinischen Maske schützen und damit auch sich selber.
Warum sollte man eine Maske tragen?
Masken Erklärer
Eine Maske sorgt dafür, dass Tröpfchen, die beim Sprechen, Niesen oder Husten aus Mund und Nase fliegen, zurückgehalten werden. Da sich das Corona-Virus genau auf diesem Wege verbreitet und überträgt, ist das Tragen einer Maske im öffentlichen Raum hilfreich, um seine Mitmenschen zu schützen. Weil nicht jeder Infizierte seine Erkrankung sofort bemerkt, besteht das Risiko, dass er andere Menschen ansteckt, ohne dies zu wissen. Mit dem Tragen einer Maske könnte diese Gefährdung der Mitmenschen reduziert werden. Wichtig: Achten Sie auf den richtigen Sitz der Maske – Nase und Mund müssen abgedeckt sein. Die Maske sollte möglichst eng anliegen. Vor dem Anlegen sollten die Hände gründlich gewaschen und desinfiziert werden.

In Hanau gilt die erweiterte Maskenpflicht im ÖPNV, in Geschäften und Gottesdiensten sowie auf dem Wochenmarkt: Sowohl beim Bus- und Bahnfahren wie auch beim Einkaufen können die empfohlenen Mindestabstände nicht immer sicher eingehalten werden. Daher müssen in beiden Bereichen zukünftig medizinische Masken getragen werden. Neben FFP2-Masken zählen dazu auch OP-Masken. Diese Masken schützen besser vor einer Übertragung des Virus als einfache Alltagsmasken. Die erweiterte Maskenpflicht in Bus und Bahn umfasst laut Verordnungslage medizinische Masken mit FFP-2-Zertifizirung, vom Typ KN-95 und die üblicherweise blauen OP-Masken.

Auch in Gottesdiensten müssen medizinische Masken getragen werden. Die Pflicht gilt auch am Platz, obwohl hier ein 1,5 Meter Mindestabstand eingehalten werden muss. Der Gemeindesgesang bleibt – trotz Maskenpflicht – untersagt. Das Land stellt zudem den hessischen Tafeln 1 Million medizinische Masken bereit, damit diese sie an bedürftige Personen verteilen können.

Auf dem Hanauer Wochenmarkt besteht die Pflicht zum Tragen medizinischer Masken: Die Stadt weist daraufhin, dass neben Betreiber*innen und Verkäufer*innen auch Besucher*innen des Wochenmarktes medizinische Masken (OP-Masken oder virenfilternde Masken der Standards FFP2, KN95 oder N95) als Mund-Nasen Bedeckungen zu tragen haben. Stoffmasken sind somit zukünftig nicht mehr zulässig.  Die Besucher*innen des Hanauer Wochenmarktes werden gebeten dies zu berücksichtigen.
Gilt das Kontaktverbot auch dann, wenn ich eine Maske trage?
Der Mindestabstand von 1,5 Meter gilt selbstverständlich auch, wenn man eine Maske trägt. Die Masken sind nur eine ergänzende Maßnahme, um das Infektionsrisiko zu senken. Deshalb dürfen auch wichtige Hygienemaßnahmen wie Händewaschen nicht vernachlässigt werden.
Was sagen WHO und RKI oder andere Wissenschaftler?
Wir halten uns an die Empfehlung der Bundesregierung, die vom RKI und verschiedenen anderen Experten beraten wird.
Gilt die Maskenpflicht auch für den Taxibetrieb?
Ja – zumindest für Fahrgäste. Für den Fahrer gilt sie nicht, weil er gemäß Straßenverkehrsordnung erkennbar sein muss. Maskiert Autofahren kann grundsätzlich Strafen nach sich ziehen. Sein Gesicht beim Führen eines Kraftfahrzeugs zu bedecken, verstößt gegen § 23 Abs. 4 der Straßenverkehrs-Ordnung (StVO). Der bundeseinheitliche Tatbestandskatalog sieht hierfür ein Bußgeld von 60 Euro vor.