Welche Regelungen gelten für Veranstaltungen?
Seit 3. Juni 2021 gilt in Hanau und dem Main-Kinzig-Kreis Stufe 2.
Zugelassen sind Veranstaltungen bis 200 ungeimpfte Personen außen und mit 100 ungeimpften Teilnehmer*innen innen mit tagesaktuellem Test (nur innen; außen gilt eine Empfehlung) und strengen Abstands- und Hygienevorgaben sowie Kontakterfassung. Das Gesundheitsamt kann eine höhere Teilnehmer*innenzahl gestatten.
Fragen zur Hygiene und aktueller Corona-Verordnung?
Signatur Hygiene 2020
Im Corona-Krisenstab der Stadt Hanau wurde ein „Hygiene-Team" gebildet. Aufgabe ist es, die Verordnungen und daraus resultierende Regelungen und Maßgaben anzuwenden und „praxistauglich" umzusetzen. Dabei lässt sich das Hygieneteam ausschließlich davon leiten, Ihre Sicherheit zu erhöhen und bestmöglich zu gewährleisten.
Das Team berät sie zu allen Regelungen rund um das Thema Hygiene. (Grundlage sind stets die aktuellen Verordnungen und Richtlinien, Auslegungshinweise des Landes Hessen sowie Expertisen der führenden deutschen Hygieneinstitute.) 
  • Sie tragen Verantwortung in einem Verein?
  • Sie planen eine größere Veranstaltung?
  • Sie sind Inhaber eines Geschäftes oder eines Restaurants?
Wenn Sie unseren Rat oder unsere Unterstützung benötigen, senden Sie uns eine Mail: hygiene-corona@hanau.de
Wir rufen Sie zurück oder vereinbaren gegebenenfalls auch einen Termin vor Ort mit Ihnen!
Sind Infostände und Veranstaltungen von Parteien erlaubt?
An Infoständen von Parteien und Wählervereinigungen gelten die allgemeinen Verhaltensregeln im öffentlichen Raum:
 
Einhaltung des Mindestabstandes von 1,5 m Zu Personen, die nicht dem eigenen oder ei­nes weiteren bekannten Hausstandes bis zu einer Gruppengröße von höchstens zehn Per­sonen angehören.
 
Das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung wird empfohlen, wenn keine Maskenpflicht nach § 1a, insbesondere auf stark frequentierten Verkehrswegen, Plätzen und Flächen un­ ter freiem Himmel, z.B. Fußgängerzonen und Verkehrsknotenpunkten, besteht.
 
Veranstaltungen von Parteien und Wählervereinigungen unterliegen den Regeln über Veranstal­tungen.
Sind Sportplätze und -hallen geöffnet? Ist Sport erlaubt?
Da in Hanau und dem Main-Kinzig-Kreis seit dem 3. Juni 2021 Stufe 2 gilt, bedeutet das:

Mannschaftssport ist unter Voraussetzung eines entsprechenden Hygienekonzeptes und der Einhaltung der Empfehlungen des RKI wieder möglich.Mannschaftssportarten im Trainings- und Wettkampfbetrieb können wieder ausgeübt werden. Ein Negativnachweis wird empfohlen.

Individualsport ist in Gruppen von höchstens zehn Personen oder mit zwei Haushalten unabhängig von der Personenzahl gestattet.

Zuschauer sind beim Trainings- und Wettkampfbetrieb wieder zulässig, wenn sichergestellt ist, dass die allgemeinen Vorgaben für Verantaltungen eingehalten werden können.
 
Dürfen Tanzschulen öffnen?
Seit 3. Juni gilt in Hanau und dem Main-Kinzig-Kreis Stufe 2. Tanzen ist in Gruppen von max. zehn Personen möglich. Geimpfte und Genesene zählen nicht mit, ebenso Kinder bis einschließlich 14 Jahren.
Sind die Museen in Hanau geöffnet?
Die Hanauer Museen können nach sieben Monaten endlich wieder ihre Türen öffnen. Zahlreiche neue Ausstellungen und erste kleinere Veranstaltungsformate werden ab Juni angeboten.

Die Voraussetzungen für den Besuch der Museen variieren je nach aktueller Lage und Inzidenzwerten. Hier ein Einblick in die Angebote und Besuchsbedingungen der einzelnen Museen:
 
Generell gilt auch für den Besuch in den Museen bis Ende Juni und solange der Main-Kinzig-Kreis die entsprechenden Inzidenzwerte hat, bei Stufe 1/Fronleichnamswochenende 3.-6.6.2021: Besuche in Museen sind wieder möglich, mit Anmeldung, Daten für die Kontaktnachverfolgung müssen vor Ort hinterlassen werden
 
Stufe 2/wahrscheinlich nach dem 7.6.2021: Besuche in Museen sind wieder möglich, ohne Anmeldung, Daten für die Kontaktnachverfolgung müssen vor Ort hinterlassen werden
 
In jedem Fall gilt für Besuche in Museen, genau wie im Wildpark Alte Fasanerie, egal ob drinnen oder draußen, auch bei Veranstaltungen, die Pflicht zum Tragen einer medizinischen oder FFP2-Maske sowie das Abstandsgebot.

Die Hanauer Museumsmacher*innen freuen sich sehr auf die Besucherinnen und Besucher und bitten um etwas Geduld und Verständnis, dass noch nicht alles wie gewohnt laufen kann.
 
Aktuelle Informationen bieten alle Museen und der Wildpark jederzeit über die jeweiligen Homepages. Es empfiehlt sich, vor dem Besuch die aktuellen Hinweise dort einzusehen.
 
--- Historisches Museum Schloss Philippsruhe mit GrimmsMärchenReich ---

Öffnung am 03.-6.6.2021, 11-18 Uhr, dann vorerst nur samstags und sonntags 11-18 Uhr Info und Anmeldung: museen@hanau.de / 06181-295 1799 (Mo.-Fr. 10-15 Uhr) Aufgrund der Sanierungsmaßnahmen im Schloss Philippsruhe sind einzelne Bereiche und das Museumscafé vorerst noch geschlossen. Bitte die Hinweise vor Ort beachten.
 
GrimmsMärchenReich
Das GrimmsMärchenReich wird in zwei Zeitfenstern geöffnet: Von 11 bis 14 Uhr und von 15 bis 17 Uhr. In der Zeit von 14 bis 15 Uhr ist das Mitmach-Museum geschlossen, um alle Stationen und Oberflächen zu reinigen.
Mitmachen lautet die Devise im GrimmsMärchenReich und das ist auch die Idee beim Hygienekonzept! Wenn sich die Besucher:innen an die Hygienemaßnahmen halten und "mitmachen", ist dabei für die Sicherheit aller Museumsgäste gesorgt.
 
Leben im Krieg – Perspektiven auf Hanau im zweiten Weltkrieg Die interaktive Ausstellung beleuchtet neben den Entwicklungslinien in und durch den zweiten Weltkrieg bis in die Nachkriegszeit die Lebensbedingungen der Menschen in Hanau im Zweiten Weltkrieg. Die erinnerungskulturellen Entwicklungen nach 1945 werden betrachtet und bis an die Gegenwart herangeführt. So werden auch Perspektiven Hanauer Schüler*innen und von Menschen aus den europäischen Partnerstädten eingewoben.
 
NEU
Elemente der Stadtlaborausstellung "Ich sehe was, was du nicht siehst. Rassismus, Widerstand und Empowerment" des Historischen Museum Frankfurt in Schloss Philippsruhe In der Stadtlaborausstellung des Historischen Museums Frankfurt wurde das Thema Rassismus von rund 60 Stadtlaborant*innen beleuchtet. Angegliedert an die Ausstellung "Leben im Krieg – Perspektiven auf Hanau im Zweiten Weltkrieg", schlagen die Beiträge einen Bogen in die Gegenwart und zeigen, dass Rassismus auch heute präsent ist. Ergänzt werden die Frankfurter Beiträge von einer Posterausstellung zum Thema Rassismus von Schüler*innen des Leistungskurses Geschichte der Hohen Landesschule in Hanau.
 
Vorschau ab 27. Juni 2021
Ludwig Emil Grimm – Preis 2021: Werkschau der Preisträgerin Franziska Becker Anlässlich der Verleihung des Ludwig Emil Grimm – Preises der Stadt Hanau in Kooperation mit dem Lions Club Hanau Brüder Grimm an Franziska Becker zeigt das Historische Museum Hanau Schloss Philippsruhe ab dem 01.07.2021 eine Werkschau der Künstlerin.
Die Ausstellung präsentiert rund 100 Werke aus dem Privatbesitz der Künstlerin.
 
--- Museum Schloss Steinheim ---
 
Sonderöffnung an Fronleichnam: 3.-6.6.2021, 11-17 Uhr, dann zu den normalen Öffnungszeiten: samstags und sonntags 11-17 Uhr Info und Anmeldung: museen@hanau.de / 06181-295 1799 (Mo.-Fr. 10-15 Uhr)
700 Jahre Stadtrechte Steinheim. Identität-Geschichte-Objekte Zum 700-jährigen Jubiläum des Erwerbs der Stadtrechte Steinheims zeigt das Museum Schloss Steinheim eine Jubiläumsausstellung. Nicht nur die großen Entwicklungslinien sind hier von Bedeutung, auch die für Steinheim prägenden und typischen Dinge werden herausgestellt und hinterfragt. Ist der Äppelwoi typisch für Steinheim? Und welche Geschichte steckt hinter den Wallfahrten zum Heiligen Kreuz?

Familien-Angebot am 6. Juni 2021 – im Museum Schloss Steinheim
15-17 Uhr Familien-Römer-Führung im Museum Schloss Steinheim für Regionale Archäologie und Stadtgeschichte Steinheim: "Kleider machen Römer!" im Rahmen des UNESCO-Welterbetages 2021 der Deutschen Limesstraße: Großeltern, Eltern und Kinder können bei der Mitmachführung auf Entdeckertour gehen. Die ganze Familie reist in die Vergangenheit: Von Toga, Tunika bis hin zu Denaren und römischen Speisen lernt ihr die Alltagskultur und die Kleidung der Römer kennen. Man erfährt, wie schwer ein Kettenhemd eines Auxiliarsoldaten ist oder wie aus einer sechs Metern langen Stoffbahn eine Toga gewickelt wird.
Die Kosten betragen 2,50 € pro Kind, 6 € für Erwachsene oder 10 € für Familien. Maximal 2 Familien können teilnehmen, für Kinder ab 6 Jahren.
Anmeldung: 06181 – 295–1799 / museen@hanau.de
 
 
--- Museum Großauheim ---
 
Sonderöffnung an Fronleichnam: 3.-6.6.2021, 11-17 Uhr, dann zu den normalen Öffnungszeiten: samstags und sonntags 11-17 Uhr Info und Anmeldung: museen@hanau.de / 06181-295 1799 (Mo.-Fr. 10-15 Uhr) August Gaul – Weil es mich freut. Plastik und Grafik zum 150. Geburtstag Das Museum Großauheim würdigt den Bildhauer August Gaul anlässlich seines 150. Geburtstags noch bis zum 30.01.2022 mit einer Jubiläumsausstellung. Gezeigt werden neben Plastiken, Skulpturen und Zeichnungen auch Grafiken, Originalfotografien und Buchillustrationen des bedeutendsten deutschen Tierbildhauers der Moderne.
 
Der Wald des Leopoldo Richter
Die Ausstellung zeigt Werke des Abenteuers, Wissenschaftlers und Künstlers Leopoldo Richter (1896-1984). Geboren in Großauheim, siedelte Richter nach Südamerika, wo er lange Erkundungen im Urwald zwischen Kolumbien und Chile durchführte und sich das Vertrauen der indigenen Bevölkerung verdiente. Richters künstlerisches Werk zeigt das spannende Verhältnis von Mensch und Wald.
 
Familien-Angebot am 6. Juni 2021 – im Museum Großauheim
15-17 Uhr Familien-Druck-Werkstatt im Museum Großauheim: Bilder drucken nach Leopoldo Richter mit Milchkartons im Rahmen der Ausstellung "Der Wald des Leopoldo Richters". Auf geht’s in den Dschungel! Familien entdecken die Werke des Künstlers Leopoldo Richter und lassen sich von seinen Bildern inspirieren. Ausgestattet mit Bleistift und Papier werden erste Skizzen für das eigene Kunstwerk während des Ausstellungsrundganges gefertigt. Mit Hilfe von Milchkartons, Bleistift und Linolfarbe entstehen eigene Druck-Kunstwerke.
Die Kosten (inkl. Materialkosten) betragen 5 € pro Kind, 6 € für Erwachsene oder 10 € für Familien. Maximal 2 Familien können teilnehmen, für Kinder ab 7 Jahren.
Anmeldung: 06181 – 295–1799 / museen@hanau.de
 
 
--- Deutsches Goldschmiedehaus ---
 
ab Dienstag, den 1. Juni 2021 geöffnet: Di-So, 11.00 – 17.00 Uhr Info und Anmeldung: Tel. 06181 – 256556 / E-Mail: gfg-hanau@t-online.de Die ersten 25 Besucher*innen des Goldschmiedehauses erhalten ein kleines Präsent!
 
Der Reiz des Minimalen – Carl Dau. Schmuck. Objekte Die Ausstellung im Silbersaal zeigt das vielseitige Oeuvre des Berliner Künstlers Carl Dau. Im Vordergrund steht äußerst minimalistisch gestalteter Schmuck aus Edelstahl mit kraftvollen Farbakzenten, der von großformatigen Wandobjekten ergänzt wird.
 
Klein aber fein. Accessoires der Grande Dame Im Mittelpunkt der Präsentation in der Eingangsvitrine steht modisches Zubehör, das den guten Geschmack und Status der Damen zwischen 1730 und dem 21. Jahrhundert zeigt. Eine ausgefallene goldene Lorgnette, eine überaus reich ausgestattetes Chateleine, Gürtelschließen, ein fein gearbeitetes Carnet de Bal (Ballbüchlein), eine üppig verzierte Haarspange und verschiedene Halter für Fächer, Boa oder Schleppe gehören zu den heute kaum noch bekannten Kleinodien.
 
Delleziöses – Silberschmiedeklasse der Staatlichen Zeichenakademie Die Ausstellung im Souterrain vereint Schalen, Becher, Vasen, Kanne und Skulpturen von Auszubildenden der Silberschmiedeklasse. Bewegte Linienführung und bewusst eingedrückte Bereiche geben den Gegenständen die Anmutung als wären sie verbogen und "verdellt" – aus deliziös wird delleziös
 
Pas de deux – Schmuck von Sylke Alma Klopsch & Helen Friesacher Sylke A. Klopsch, Pforzheim und Helen Friesacher, Kaufbeuren-Neugablonz, verfolgen in ihrem Schmuckschaffen ganz unterschiedliche Künstlerische Ansätze. Geometrische Grundformen von unbestechlicher Klarheit bilden den Ausgangspunkt für die Arbeiten von Friesacher. Die freie, spielerische Form, die betonte Leichtigkeit in der Anmutung stehen bei Sylke A. Klopsch im Vordergrund.
 
 
--- Wildpark "Alte Fasanerie"---
 
Öffnungszeiten Mo-So, 9-19 Uhr, Anmeldung: Online-Buchungssystem www.erlebnis-wildpark.de Für den Besuch des Wildparks ist keine Testpflicht mehr erforderlich. Das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung sowohl für das Außengelände und als auch die Innengebäude ist erforderlich.
Wildparkveranstaltungen werden unter Auflagen voraussichtlich ab dem 1. Juni wieder angeboten. Weitere Informationen dazu finden sich auf der Webseite. Das Streichelgehege und das Forstmuseum bleiben vorerst geschlossen, die Spielbereiche sind geöffnet. Eine Gruppenbildung von mehr als zwei Haushalten ist derzeit im Wildpark nicht zulässig. Darüber hinaus hat auch das generelle Fütterungsverbot im Wildpark weiterhin Bestand. Bei guten Wetter gibt es Imbissmöglichkeiten im Park und auch Ponyreiten.
 
 
AB JULI WIEDER OFFEN:
 
 
--- Hessisches Puppen- und Spielzeugmuseum Hanau-Wilhelmsbad ---
 
Öffnet zum 1. Juli 2021, Di-Sa 14-17 Uhr, sonntags 10-17 Uhr Es gibt viel Neues zu entdecken im Hessischen Puppen- und Spielzeugmuseum! In der Zeit der Stille wurde schwer geräumt und geputzt. Viele neue wunderschöne Geschenke fanden ihren Weg in das Museum. Am 4. Juli wird die neue Japan-Abteilung eröffnet. In diesem Rahmen werden 160 Jahre deutsch-japanische Freundschaft, 20 Jahre Städtepartnerschaft Hanaus mit Tottori und die museale Freundschaft mit dem Internationalen Spielzeugmuseum Warabekan in Tottori gefeiert. Außerdem gibt es noch ein ganz wunderbares Sammlerkabinett zu bestaunen, in dem die einzigartige Feuerwehr-Sammlung Heisterkamp aus Frankfurt gezeigt wird. Da die Eisenbahnausstellung nur von Wenigen besucht werden konnte, wurde diese noch mal ganz frisch herausgeputzt!
 
 
--- Radwerk Klein-Auheim ---
 
Öffnet am 3. und 4. Juli jeweils von 13 bis 17 Uhr. Danach jeden Samstag und Sonntag von 13 bis 17 Uhr.
Es gibt zwei neue Objekte in der Dauerausstellung: Die Rädersammlung wird erweitert durch ein Tandem von 1933. Das ist der Vorgänger von dem schon in der Ausstellung stehendem Tandem aus den 1960er Jahren. Beide unterscheiden sich in einem wesentlichen Detail, das etwas mit gesellschaftlichen Strömungen zu tun hat. Das kann man aber nur bei einem Besuch vor Ort herausfinden!
Das zweite Objekt ist ein Hochrad von etwa 1880. Schön hergerichtet und auf einen Sockel gestellt zeigt es die Vorstufe zu den BAUER-Rädern. Das Hochrad ist eine Dauerleihgabe des Heimat- und Geschichtsvereins Großauheim. Es bereichert unsere Ausstellung und wir sind dafür sehr dankbar Ab dem 17. Juli ist dann die Sonderausstellung "Rennräder von Technobull" zu sehen.
Aus der Dietesheimer Techniksammlung von Bruno Schmück kommen die Rennräder der Marke Technobull. Sie wurden von Heinz Günter Hausen zwischen 1970 und 1998 individuell für die Besitzer gebaut. Diese Räder konnten bis zu 4500 Mark kosten. Zusätzlich wird ein ADLER Halbrenner von 1904 zu sehen sein. Als Vernetzung zweier Ausstellungen wird im Museum im RadWerk diese Sammlung erstmals gezeigt.
 
 
Gelten für die Hanauer Schwimmbäder besondere Regeln?
Die Schwimmbäder in Hessen sind bei vorliegendem Hygienekonzept weder geöffnet. Seit 3. Juni 2021 gilt in Hanau und dem Main-Kinzig-Kreis Stufe 2. Für Schwimmbäder gilt max. eine Person pro zehn Quadratmeter, Besuch nach Terminvereinbarung.
Finden die Kurse und Angebote der Volkshochschule statt?
Die VHS nimmt stufenweise wieder Präsenzunterricht auf, Hygiene- und Abstandsregeln stehen im Vordergrund: Angelehnt an die schrittweise Öffnung der Schulen und Kitas nimmt auch die Volkshochschule der Stadt Hanau (VHS) wieder stufenweise und in vorsichtigen Schritten den Präsenzunterricht auf. Voraussetzung dafür sind selbstverständlich die aktuellen Hygieneregeln sowie ein Mindestabstand von 1,5 Metern zwischen den Teilnehmenden.
Um insbesondere denjenigen Menschen den Zugang zu Kursen der VHS zu erleichtern, die in einer finanziellen Notlage sind, könnten Bürger*innen mit Hanau-Pass im Frühjahr-Semester 2021 kostenfrei an VHS-Kursen teilnehmen.

Das aktuelle Kursangebot findet sich sich auf der Internetseite der Volkshochschule. Dort können Sie auch das Programmheft als pdf herunterladen oder im Flipbook blättern.

vhs-Geschäftsstelle
Sie erreichen die vhs-Geschäftsstelle
Montag – Mittwoch von 9:00 – 12:00 Uhr telefonisch unter 06181 / 92380-0
oder per Mail fit@vhs-hanau.de
Mit allen Mitarbeiter*innen der vhs können Termine für ein persönliches Beratungsgespräch vereinbart werden. Die Kontaktdaten finden Sie auf unserer Internetseite unter „VHS-Team“. Ab dem 04.08.2020 steht die vhs-Geschäftsstelle für Kund*innen ohne Terminvergabe zur Verfügung:
dienstags von 9:00 bis 11:00 Uhr
mittwochs von 14:00 bis 16:00 Uhr
 
Was ist bei Bildungsangeboten zu beachten?
Bei außerschulischen Bildungsangeboten sowie Aus,-Fort- und Weiterbildungsangeboten darf der Unterricht ausschließlich in zahlenmäßig reduzierten Gruppen erfolgen, sodass ein Mindestabstand von 1,5 Metern zwischen Personen sichergestellt werden kann. Kann der Abstand nicht gewährleistet werden, gilt die Pflicht, eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen. Die Gruppengröße darf in der Regel 15 Personen nicht überschreiten. Die Empfehlungen des Robert-Koch-Instituts zur Hygiene sind einzuhalten.
Die Regelungen gelten insbesondere für:
  • − Ausbildung von Beamtinnen und Beamten sowie Tarifbeschäftigten im öffentlichen Dienst
  • − Berufsbildungswerk
  • − Berufsfortbildungswerk
  • − Berufsbildungseinrichtungen (über-, außer- und betriebliche)
  • − Fahrschulen
  • − Kunstschulen
  • − Musikschulen
  • − Nachhilfeunterricht
  • − Nichtanerkannte Ersatzschulen
  • − Privatunterricht
  • − Referendarausbildung
  • − Unterricht im Rahmen von Bildungsurlaub
  • − Volkshochschulen
Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die krankheitsbedingt, aufgrund ihres Alters oder des Stands ihrer geistigen, körperlichen und motorischen oder emotionalen und sozialen Entwicklung nicht in der Lage sind, den Mindestabstand einzuhalten, können nur einzeln unterrichtet werden.
Der praktische Fahrunterricht an Fahrschulen ist gestattet. Das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung wird dringend empfohlen, da das Abstandsgebot im praktischen Teil des Fahrunterrichts nicht eingehalten werden kann. Es dürfen sich maximal zwei Personen (Fahrschüler/Fahrschülerin und Fahrlehrer/Fahrlehrerin) während des Fahrunterrichts im Fahrzeug aufhalten. Für die Abnahme der praktischen Fahrprüfung gilt diese Vorgabe nicht.
Wie kann ich Hanau auch von daheim erleben?
Die Stadt Hanau hat die neue Plattform „HanauDaheim“ online gestellt. Während der Corona-Krise sind hier viele spannende und hilfreiche Themen für alle Altersgruppen gebündelt, es sind Angebote zum Anschauen, Mitmachen, Lernen sowie zum virtuellen Kontakte pflegen und neu aufbauen. Das Internet-Angebot wird gemeinsam mit Hanauerinnen und Hanauern, freien und institutionellen Kulturschaffenden der Stadt sowie vielen weiteren Aktiven und Kreativen aus Bildung und Sport gestaltet. Per Mail an daheim@hanau.de kann sich jeder, der ein Angebot oder eine Idee hat, wenden.