Bringdienst der Stadt Hanau

Ab Montag 07. Juni 2021 : Stadt setzt Lieferservice für Waren des täglichen Lebens aus
 
 
Schon früh zu Beginn der Corona-Krise hatte die Stadt Hanau eine Notfall-Grundversorgung für Bürger*innen aufgebaut, die Unterstützung brauchten. Während dieser Dienst im Sommer und Herbst pausierte, wurde er im November wegen steigender Infektionszahlen wieder aufgenommen. Angesichts der aktuellen Entwicklung des Infektionsgeschehens und den daraus folgenden Lockerungen wird die kommunale Lebensmittelversorgung jetzt ab Montag, 7. Juni, wieder bis auf weiteres eingestellt. "Die Bestellungen gingen in den letzten Wochen spürbar zurück", erläutert Oberbürgermeister Claus Kaminsky und verspricht, dass der Bringdienst umgehend wieder reaktiviert wird, sollte es die pandemische Lage erfordern.
 
Mit diesem Hilfsangebot hatte die Stadt die Grundversorgung von Bürger*innen sichergestellt, die sich in einer Notlage befanden, deren Mobilität eingeschränkt war und die keine Hilfe hatten oder wegen Quarantänemaßnahmen die Wohnung nicht verlassen konnten. Gemeinsam mit dem REWE Markt Cifci wurde ein Bringdienst für die notwendigsten Waren des täglichen Lebens, die auch vom Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe als Grundversorgung vorgeschlagen werden, aufgebaut. Telefonisch und via Mail konnten in Not geratene Bürgerinnen und Bürger auf den Lieferdienst zurückgreifen.
 

Weitere Hilfsangebote

In einigen Hanauer Stadtteilen gibt es bereits organisierte Nachbarschaftshilfe von Vereinen und anderen Institutionen. Im nachfolgendem finden Sie eine Liste der uns derzeit bekannten Adressen mit entsprechenden Kontakten.

 
WICHTIG: Neben den vielen tollen und ehrlichen Angeboten, gibt es leider auch Betrüger, die Ihre Not ausnutzen wollen. Sollten Zettel mit Hilfsangeboten an Ihrer Wohnungstür kleben, prüfen Sie zuerst, ob Sie diesen Absender persönlich kennen.
 

[an error occurred while processing this directive]