Wo kann ich Soforthilfe bekommen?
Aktuelle Informationen zu Sofortmaßnahmen und Konjunkturpaketen finden Sie hier: https://www.hanau.ihk.de/standort/corona-krise.
Gerne helfen wir Ihnen bei Fragen, schreiben Sie uns hierzu eine Mail an wirtschaft-corona@hanau.de unter Angabe Ihrer Telefonnummer – wir rufen Sie zeitnah zurück.
Antworten und Ausfüllhilfen erhalten Sie ab sofort unter:
https://wirtschaft.hessen.de/wirtschaft/corona-info/soforthilfen/wichtige-antworten-zur-corona-soforthilfe
Wohin kann ich mich mit Fragen zu meinem Soforthilfeantrag wenden?
Die Anträge auf Soforthilfe werden vom RP Kassel nicht in chronologischer Reihenfolge bearbeitet. Dies hängt mit der Komplexität der Anträge und der Vollständigkeit bzw. Aufbereitung der Unterlagen zusammen. Insofern kann es passieren, dass jemand, der später den Antrag gestellt hat, trotzdem früher den Zuschuss ausgezahlt bekommt.
Mit Fragen zum Status Ihres gestellten Antrags wenden Sie sich bitte an die Mailadresse coronahilfe@rpks.hessen.de.
 
Wenn Sie Ihren bereits gestellten Soforthilfeantrag ändern möchten, senden Sie diesen mit geändertem und unterschriebenen Antrag an die Mailadresse coronahilfe-technik@rpks.hessen.de. Die Bearbeitungsfrist beginnt in diesem Fall neu.
 
 Gerne helfen wir Ihnen bei Fragen zum Antragsprozess. Schreiben Sie uns hierzu eine Mail an wirtschaft-corona@hanau.de unter Angabe Ihrer Telefonnummer – wir rufen Sie innerhalb eines Tages zurück.
Wohin kann ich mich als Soloselbstständiger wenden?
Solo-Selbstständige haben, aufgrund der im Rahmen der Coronakrise angepassten Gesetze, Anspruch auf Grundsicherung für Selbstständige ohne Vermögensprüfung. Im MKK ist die zuständige Stelle das Kommunale Center für Arbeit.
 
Den vereinfachten Kurzantrag (von allen Antragstellern auszufüllen) erhalten Sie unter:
https://www.kca-mkk.de/wp-content/uploads/2020/04/DrNr_014a_Kurzantrag_2020_04_08_apricot_formular.pdf
Die dazugehörige Anlage für Selbstständige finden Sie hier
https://www.kca-mkk.de/wp-content/uploads/2018/09/20180918-InfoAntrag-EKS_form-3.pdf
 
Allgemeine Informationen zum Thema Existenzgründer und Selbstständige finden Sie unter www.kca-mkk.de.
 
Die Anträge für Selbstständige werden von der Fachstelle Existenzgründer und Selbstständige betreut.
Ihre Ansprechpartner beim KCA sind:
Gibt es Entschädigungen wegen behördlich angeordneter Schul- oder Kita-Schließungen?
Arbeitgeber und Selbstständige können eine Entschädigung für Verdienstausfälle beantragen, die ihnen oder ihren Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern wegen einer behördlich angeordneten Schul- oder Kitaschließung entstanden sind. Um eine zügige Abwicklung bzw. Auftragsbearbeitung und kurzfristige Auszahlung eventueller Entschädigungszahlungen zu ermöglichen, hat das Regierungspräsidium Darmstadt ein Online-Antragsverfahren etabliert. Online-Anträge, die bevorzugt bearbeitet werden, können gestellt werden unter folgendem Link: https://ifsg-online.de/antrag-schul-und-kita-schliessung.html
Schriftliche Antragstellung ist möglich unter: Projektgruppe IfSG-Entschädigungen, Regierungspräsidium Darmstadt, Wilhelminenstraße 1-3, Wilhelminenhaus, 64283 Darmstadt oder per Mail an IfSG-Entschaedigung@rpda.hessen.de
Homepage: www.rp-darmstadt.hessen.de Bitte beachten Sie auch die Informationen „Aktuelle Hinweise“ auf der Homepage des Regierungspräsidiums.
Wohin wende ich mich bezüglich Stundung von Steuern, Mieten, etc.?
Stundungen von Gemeindesteuern oder der Vorauszahlungen zur Gewerbesteuer können unter Angabe des Kassenzeichens der Stadt Hanau und dem Betreff „Corona“ mit kurzer Begründung formlos unter steuern@hanau.de beantragt werden.
Für eine Anpassung der Vorauszahlungen zur Gewerbesteuer wenden Sie sich bitte –wie gewohnt- an Ihr zuständiges Finanzamt.
Wann muss ich Insolvenz anmelden?
Die reguläre Drei-Wochen-Frist ist zur Stellung eines Insolvenzantrages unter der Voraussetzung, dass die Insolvenz auf die Auswirkungen der Corona-Pandemie zurückzuführen ist, bis Ende September ausgesetzt. Dies soll gewährleisten, dass die von der Bunderegierung beschlossenen Hilfen in Anspruch genommen werden können.
Was muss ich als Händler wissen?
Händler und Händlerinnen in Hanau, Hessen, Deutschland und der Welt stellen dringende Fragen. Hier finden Sie die wichtigsten Antworten, sowie aktuelle Merkblätter und Ansprechpartner rund um das Thema: https://www.handel.digital/corona-virus-umgang-im-handel

Weitere Informationen für den Hanauer Handel finden Sie hier
Was muss ich als Handwerker wissen?
Informationen für das Handwerk finden Sie unter www.hwk-wiesbaden.de/corona
Kann ich Kurzarbeitergeld beantragen und wenn ja, wo?
Wer erfahren will, ob und wie Kurzarbeitergeld beantragt werden kann, sollte sich an Agentur für Arbeit Hanau wenden.
https://www.arbeitsagentur.de/vor-ort/hanau/startseite
Die Agentur für Arbeit Hanau ist für den Publikumsverkehr geschlossen. Hierfür wurden Hotlines geschaltet:
  • Arbeitgeberhotline: 08004555520
  • Weitere Fragen: 06181 672 106
Informationen in zusammengefasster Form erhalten Sie hier: Pdf Steckbrief Kurzarbeitergeld

Es gelten erleichterte Zugangsvoraussetzungen für das Kurzarbeitergeld rückwirkend ab 1.3.2020:
  • Absenkung des Quorums der von Arbeitsausfall betroffenen Beschäftigten im Betrieb auf bis zu 10 %
  • Übernahme von künftig 60 Prozent des ausgefallenen Nettolohns
  • teilweiser oder vollständiger Verzicht auf Aufbau negativer Arbeitszeitsalden
  • Kurzarbeitergeld auch für Leiharbeitnehmer
  • vollständige Erstattung der Sozialversicherungsbeiträge durch die Bundesagentur für Arbeit (BA)
  • Erleichterte Verlängerung von 12 auf 24 Monate 
Weitere Informationen finden Sie unter:
www.arbeitsagentur.de/unternehmen/finanziell/kurzarbeitergeld-arbeitgeber-unternehmen
 
Bevor Kurzarbeitergeld beantragt werden kann, muss dieses bei der Agentur für Arbeit angezeigt werden. Die Anzeige erfolgt über einen Vordruck über das Portal „Meine-e-Services“:
https://www.arbeitsagentur.de/datei/anzeige-kug101_ba013134.pdf
Direkte Zuschüsse bei Tätigkeitsverbot oder Infektionsschutz

Das Video der Arbeitsagentur erklärt Arbeitgebern im ersten Teil, in welchen Fällen Beschäftigte Kurzarbeitergeld erhalten können. Im zweiten Teil erfahren Unternehmerinnen und Unternehmer, wie sie Kurzarbeitergeld anzeigen sowie beantragen können und wie die Leistung berechnet wird. 
https://www.arbeitsagentur.de/unternehmen/finanziell/kurzarbeitergeld-video
Bekomme ich eine Entschädigung aufgrund des Infektionsschutzgesetzes?
Wer aufgrund des Infektionsschutzgesetzes (IfSG) einem Tätigkeitsverbot unterliegt oder unterworfen wird, beziehungsweise abgesondert wurde, und einen Verdienstausfall erleidet und dabei nicht krank ist, erhält grundsätzlich eine Entschädigung. Die Entschädigung bemisst sich nach dem Verdienstausfall (§56 IfSG), der in den ersten 6 Wochen nach dem tatsächlichen Verdienstausfall, danach dem üblichen Krankengeld richtet.
Selbstständig Tätige stellen den Antrag auf Entschädigung direkt bei dem zuständigen Gesundheitsamt: Main-Kinzig-Kreis, Bürgerinformation.
Bekomme ich Förderzuschüsse bei der Einrichtung von Homeoffice-Arbeitsplätzen oder der Digitalisierung von Prozessen?
Sie sind ein kleines oder mittleres Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft oder des Handwerks und wollen Ihre Prozesse digitalisieren? Sie möchten von der staatlichen Förderung profitieren, scheuen aber den formellen Aufwand? Dann sollten Sie go-digital kennenlernen!
Mit seinen drei Modulen „Digitalisierte Geschäftsprozesse”, „Digitale Markterschließung” und „IT-Sicherheit” unterstützt Sie das Förderprogramm go-digital nicht nur bei der Optimierung von Prozessen und der Erschließung zusätzlicher Marktanteile durch Digitalisierung, sondern finanziert auch Maßnahmen, mit denen Sie Ihr Unternehmen vor dem Verlust sensibler Daten schützen.
In Hanau können Sie sich mit Ihren Fragen hierzu an den durch das BMWi autorisierten Partner Andreas Janka, mp group wenden (Telefon 06181 56907-12; mailto: ajanka@mp-group.net), der Sie bei der Suche nach individuellen Lösungen für Ihren Online-Handel, die Digitalisierung Ihres Geschäftsalltags und den steigenden Sicherheitsbedarf bei der digitalen Vernetzung unterstützen. Er übernimmt auch die Antragstellung für die Fördermittel, die Abrechnung und das Berichtswesen.
Hilfreiche Links
Die Industrie- und Handelskammer informiert: https://www.hanau.ihk.de/
Kapital für Kleinunternehmen: www.wibank.de/kfk 
Gründungs- und Wachstumsfinanzierung: www.wibank.de/guw 
Bürgschaften: www.bb-h.de/kontakt/ 
Landesbürgschaften: www.wibank.de/landesbuergschaften 
Handelsverband Hessen: https://www.handel.digital/corona-virus-umgang-im-handel
Bundesagentur für Arbeit in Hanau: https://www.arbeitsagentur.de/vor-ort/hanau/startseite
Bundesagentur für Arbeit: www.arbeitsagentur.de/unternehmen/finanziell/kurzarbeitergeld-arbeitgeber-unternehmen
Formular für Kurzarbeitergeld: https://www.arbeitsagentur.de/datei/anzeige-kug101_ba013134.pdf
Gibt es Informationen zur Grundsicherung?
Wohin wende ich mich bezüglich der Zahlungen an die Stadtwerke Hanau?
Kunden der Stadtwerke Hanau wenden sich bitte per Mail an service@stadtwerke-hanau.de mit der entsprechenden Anfrage zur Abschlagssenkung oder Ratenvereinbarung. Um die Anwendung des Moratoriums zu COVID 19 prüfen, erhält der Kunde per Mail ein Formular, welches bitte auszufüllen und zu unterzeichnen ist. Sie können die SWH auch telefonisch für Fragen unter 06181 365-1999 erreichen, die Anfrage zur Abschlagssenkung oder Ratenvereinbarung und die Selbstauskunft muss aber auf jeden Fall schriftlich erfolgen.